Tätigkeiten

1. Berater (Kläranlagen, Vorreinigungsstufe; Flußbau, Sandbänke und Entsander)

2. Sachverständiger, öffentlich bestellt und vereidigt (Kommunale Kläranlagen: Planung, Strömungstechnik, Maschinentechnik)

3. Ingenieurtätigkeit (Entsander in Einlaufbauwerken; Sandbänke im Flußbau; Sandfänge in kommunalen Kläranlagen)

4. Regelwerke (DIN, DWA, Fachbücher)

1. Berater (Kläranlagen, Vorreinigungsstufe)

Herr Dr. Botsch bietet seine Beratungsdienste in seinem Fachgebiet an:
Kommunale Kläranlagen: Planung, Strömungstechnik, Maschinentechnik

Grundlagen: Maschinentechnik und Verfahrenstechnik in Kläranlagen kennzeichnen die beruflichen Tätigkeiten von Dr. Botsch. Dies betrifft vor allem die Vorreinigungsstufe und die biologische Reinigungsstufe. Herr Dr. Botsch hat eine sehr große Zahl von neuartigen Maschinen und Verfahren entwickelt, unter anderem für Rechen, Sandfänge, Abscheider, Belebungsbecken, Drehsprenger, Nachklärbecken, Eindicker, Förderräder. Die zugrundeliegende Technik ist teilweise in das einschlägige Normenwerk des DIN (Deutsches Institut für Normung) und teilweise der DWA (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V (früher ATV)) eingegangen. Insbesondere hat Herr Dr. Botsch die frühen Möglichkeiten in der numerischen Strömungssimulation zur Lösung hydraulischer Probleme und auch zur Energie-Einsparung benutzt. Ein Beispiel ist die Entwicklung des so benannten HYDROSANDFANG im Rahmen der so benannten SANDNORM. Seine Beratung beruht auf diesem langjährigen Expertenwissen.

Angebot: Es enthält eine Analyse des technischen Sachverhaltes des einzelnen Beratungsfalles, nicht dagegen umfangreiche rechnerische Arbeiten, allgemeine planerische und konstruktive Tätigkeiten, Arbeiten und Gutachten zu Genehmigungsfragen, soweit sie über die Beschreibung des technischen Sachverhaltes hinausgehen.
Grundlage der Beratung ist zunächst eine Besprechung des Sachverhaltes an einem zu vereinbarenden Ort. Die Vergütung ist im Einzelfall zu vereinbaren und folgt im wesentlichen der gesetzlichen Vorgabe nach JVEG mit im Einzelfall zu vereinbarenden Sätzen.

Herr Dr. Botsch bietet interessierten Fachkreisen seine Beratungsdienste für die Anwendungen dieser Kenntnisse an.

2. Sachverständiger, öffentlich bestellt und vereidigt

Herr Dr. Botsch bietet seine Sachverständigentätigkeit zur Beauftragung durch die Gerichte für gerichtliche Verfahren an in seinem Sachgebiet Kommunale Kläranlagen: Planung, Strömungstechnik, Maschinentechnik.
Die Bestellung zum ö.b.u.v. Sachverständigen erfolgte durch die IHK Industrie- und Handelskammer Karlsruhe 1996 und 2012.
Der Autor hat während seiner Tätigkeit die unterschiedlichsten Sachverhalte in seinem Sachgebiet in zahlreichen Gerichtsverfahren beurteilt. Im Einzelfall wurden im Einverständnis der Parteien auch Gutachten in benachbarten Sachgebieten erstellt, wenn dort keine Gutachter zu ermitteln waren.

3. Ingenieurtätigkeit

Grundlagen: Herr Dr. Botsch hat die Hydraulik der Sandabscheidung untersucht und dabei die sogenannte Laterale Sedimentation (siehe Kapitel „Publikationen“) erstmals erkannt. Forschungsgegenstand war zunächst die Sedimentation von Sand in einer Walzenströmung, wie sie entweder natürlicherweise herrscht oder mit einfachen Mitteln in Kanälen oder Flüssen erzeugt werden kann. Hieraus ergeben sich weitreichende Folgerung für Entsander in Einlaufbauwerken; Sandbänke im Flußbau; Sandfänge in kommunalen Kläranlagen.

Die Sedimentation in einer Strömungswalze findet sehr schnell und für alle Korngrößen am selben Ort statt. Die sogenannte Sekundärströmung in umgelenkter Strömung läßt in einem großen Durchflußbereich alle Korngrößen gleichermaßen auf einem kleinen Strömungsabschnitt sedimentieren, ganz im Gegensatz zu der verbreiteten Annahme einer longitudinalen Sedimentation. Die Verhältnisse sind in der Natur in jeder Sandbank einfach überprüfbar. In bestehenden Entsanderanlagen kann die Sedimentationslänge wesentlich verkürzt werden und dort werden sowohl bisher nicht erfaßte Feinkörner als auch grobe Körner abgeschieden.

Angebot:

  • in situ Beprobung von Sandbänken und Auswertung
  • Deutungsversuch zur Morphologie von Sandbänken
  • Bewertung von Entsandungsanlagen in Einlaufbauwerken von Kraftwerken, Entsalzungsanlagen und ähnlichen Anlagen
  • die Definition von Aufgaben zur numerischen Strömungssimulation
  • die Auswertung von numerischen Strömungssimulationen

Begleitung von pionierartigen Prüfungen von Sandfängen und anderen Einrichtungen zum Abtrennen von Sand nach dem Prüfverfahren Botsch gemäß DE 10 2013 008 698.

4. Regelwerke

Externe Begleitung und Empfehlungen zu Regelwerken hinsichtlich der laufenden Beratungen der Fachausschüsse

  • DWA Fachausschuss KA-5 Absetzverfahren, zum ausstehenden „Arbeitsbericht zu Sandfängen“
  • DIN-Fachausschuss NA 119-05-36 AA „Kläranlagen“, zu „E DIN 19659-2:2016-2, Kläranlagen, Baugrundsätze für Bauwerke und technische Ausrüstungen, Teil 2, Besondere Baugrundsätze für Einrichtungen zum Abtrennen und Eindicken von Feststoffen“, Entwurf Februar 2016

Fachbücher
Hinweise in Neuauflagen

  • Imhoff, K., Imhoff, K.R., Jardin, N., Taschenbuch der Stadtentwässerung, 32. Auflage, München, Wien, 2018 e
  • NRW-Energiehandbuch 2.0, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen 2017 e